Das war unser Schuljahr 2015/2016

Mitmachtheater mit Liedermacher Toni Tanner   "Das muss ich haben!"

 

Ein Stück zum Themenkreis "Konsum, Gruppendruck, Neid und Versöhnung"

    

Ende November wurde es in unserem Turnsaal voller Kinder wieder sehr laut, aber auch sehr nachdenklich und leise.

Der Liedermacher Toni Tanner spielte mit Kindern, die sich spontan meldeten und verkleidet wurden,

ein mitreißendes und bewegendes Stück rund um eine Insekten-Gang im Wald, die einen Kindergeburtstag besucht.

Der Kartoffelkäfer Bodo feiert Geburtstag, seine Geschenke stellen sich aber als langweilig heraus,

als zwei Verkäufer mit dem allerneuesten elektronischen Game auftauchen und verkünden:

"Das musst du haben, das musst du haben.

greif jetzt zu, sonst bist du out im Nu!"

 

Leider hat Bodo zu wenig Taschengeld, um sich das aktuellste Game zu kaufen, er singt:      

"Bin neidisch, beleidigt, verärgert und gekränkt, and're können alles kaufen, fühl mich abgehängt.

Bin neidisch, beleidigt, aufs Abstellgleis gestellt, and're können alles kaufen, haben viel mehr Geld."

Projekttage der 4.b am Haiderhof (12.10-16.10.2015)

Die 4b-Klasse durfte gleich zu Beginn des Schuljahres auf Projekttage fahren. Mit dem Zug fuhren sie in den kleinen Ort Uttendorf. Dort erlebten die Kinder eine aufregende Woche. Sie durften im Heu springen, Saft pressen, Gebäck backen, Wachskerzen drehen, Butter herstellen und noch vieles mehr. Besonderes Highlight waren die sehr geduldigen Hasen mit denen die Kinder spielen durften. Natürlich gab es am letzten Abend eine Kinderdisco und so wurden die Projekttage mit viel lachen und tanzen beendet.

         

Kunstprojekt „Aufbruch zum Ich“- 4.c

Kunstprojekt „Aufbruch zum Ich“- 4.c

Die Schüler der 4c Klasse hatten heuer zu Beginn des Schuljahres die Möglichkeit an einem 3- tägigen Kunstprojekt des E- Werks Wels mit dem Künstler Johannes Löberbauer   teilzunehmen.

An diesen Tagen konnten die Kinder sich kreativ mit dem eigenen Ich auseinandersetzen und tolle Arbeiten anfertigen.

Am Mittwoch 18.11.2015 fand die Vernissage „Aufbruch zum Ich“  dann statt. Die Kinder konnten ihre Kunstwerke eindrucksvoll präsentieren  und umrahmten diese mit dem Lied „Anders als du“ und dem "Gedicht zum Ich".

Die ausgestellten Masken und Fratzen wurden von den Gästen, darunter auch der Bürgermeister Dr. Rabl, bewundert und sehr wertgeschätzt.

Für die ganze Klasse war es ein sehr aufregendes und spannendes Projekt und ein toller Höhepunkt in diesem Schuljahr.

Gar nicht grauslich!

Mit Reptilien und Spinnen besuchte uns der Schildkrötenspezialist Herr Denk Anfang Dezember in der Schule.

Mit einer bunten Mischung aus Faszination, Grusel, Begeisterung und auch ein wenig Angst durften wir Interessantes erfahren,

einige Tiere bestaunen und manche sogar streicheln.

Also: Wenn die Angst überwunden ist, sagen wir jetzt: "Gar nicht grauslich, sondern wunderschön!"

Klassenübergreifender Lesetag

Mitte April fand an unserer Schule wieder ein klassengemischter Lesetag statt.

Die Kinder konnten in verschiedenen Klassen bei unterschiedlichen Stationen ihr Lesekönnen unter Beweis stellen und zahlreiche Leseaufgaben lösen.

In den ersten Klassen etwa durften die Kinder viel über Tiere erfahren, in den zweiten Klassen stand das Thema "Steinzeit" am Leseprogramm.

In den dritten Klassen gab es sehr unterschiedliche Aufgaben zu lösen: vom Aufdecken über Versuche bis zum Lesen von Spielanleitungen.

In den vierten Klassen beschäftigten sich die Kinder mit Rittern, Römern und Wikingern.

Eine besonders Ereignis war auch die Lesung des Autors Werner Steinkellner aus seinem Buch "Vorsicht Hochspannung!"